Navigation



Diese Seite drucken

Information

Bei der sogenannten ACP Therapie wird Blut aus der Vene des Patienten entnommen und zentrifugiert.

Das  dabei abgesetzte Serum mit den Blutplättchen, den Wachtstumsfaktoren und den entzündungshemmenden Substanzen findet Anwendung.

Wurde die ACP Therapie zunächst nur im Spitzensport angewendet, fand sie auch zuehmend Eingang in die Behandlung degenerativer Erkrankungen des  muskulosketalen Apparates  (z.B. Knorpelschäden, Arthrose,....).

Tatsächlich haben wir hier eines der  aktuell  besten Mittel zur Behandlung  der Arthrose in der Hand. Dazu werden üblicherweise 3-5 Infliltrationen in das Gelnk, die Sehne etc vorgenommen.

Auch eine Art "Auffrischung" nach 6-12 Monaten ist möglich.


Vorherige seite: Home